Schulqualität in Gefahr? Lehren aus IQB und PISA

Veranstaltung zur Schulpolitik am Do., 15.12., 20 Uhr, DAI-Bibliothek, Sofienstr. 12. 

Die Heidelberger Landtagsabgeordnete Theresia Bauer diskutiert mit Prof. Petra Stanat (Leiterin des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen, IQB), Prof. Anne Sliwka (Institut für Bildungswissenschaft, Uni Heidelberg), Michael Burgenmeister (Vorsitzende der Direktorenvereinigung Nord-Württemberg) über die Ergebnisse der Studien und die Schulqualität in Baden-Württemberg und lädt zur Debatte ein. 

15326112_10210684893465678_8567419558204467008_oDie baden-württembergischen Schulen schnitten bei der IQB- Studie nicht gut ab. Die Rückmeldungen durch TIMSS (Trends in International Mathematics and Science Study)und Pisa Studie Anfang Dezember werden ebenfalls Anlass geben, über Unterrichts- und Schulqualität in unserem Land nachzudenken. Einfache Schuldzuweisungen helfen nicht weiter, wir wollen genau hinschauen und analysieren, welche Lehren aus diesen Rückmeldungen der Studien zu ziehen sind. Für die Zukunft unserer Kinder und unserer Gesellschaft ist gute Bildung elementar wichtig. Deshalb können wir uns mit mäßiger Qualität nicht zufrieden geben. Wir halten daran fest: Leistungsstärke und Bildungsgerechtigkeit müssen zusammen gedacht werden. Nur wenn in beiderlei Hinsicht die Richtung stimmt, sind wir zukünftig richtig aufgestellt.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 15. Dezember, 20 Uhr in der DAI-Bibliothek in der Sofienstraße 12 statt. Die Moderation wird Grünen-Kreisvorstand Daniel Hager-Mann übernehmen.

Foto: original_R_K_B_by_S. Hofschlaeger_pixelio.de

Menü