Verfügbare Flächen für Solaranlagen nutzen

Idee #09 Für eine sichere und saubere Energieversorgung für Heidelberg werde ich den Ausbau erneuerbarer Energien radikal beschleunigen. Andere Städte zeigen uns, welches Tempo notwendig ist: bis 2030 will die Stadt Ulm rund siebenmal so viel Solarenergie erzeugen, wie aktuell in Heidelberg produziert wird.

Bis 2030 werden alle geeigneten Dächer auf Gebäuden von Stadt und städtischer Tochtergesellschaften, wie der GGH, vollständig mit Solaranlagen ausgerüstet – ebenso die Landesliegenschaften. Geeignete Parkplätze, große versiegelte Plätze und Schulhöfe werden mit schattenspendenden Photovoltaik-Dächern ausgestattet. Naturverträgliche Freiflächen-Solarparks, Agri-PV-Pilotprojekte und Solaranlagen auf denkmalgeschützten Häusern geben dem Solarenergie-Ausbau weiteren Schub – Denkmäler von großer Bedeutung, wie das Heidelberger Schloss, ausgenommen.

30 Ideen für 2030
Jeden Tag eine neue Idee für Heidelberg!

Menü